Zeitung von und für Migrant*innen und Nicht-Migrant*innen

TALK TOGETHER möchte dazu beitragen, die Isolation zu durchbrechen, und eine Brücke zwischen den Menschen sein.

TALK TOGETHER möchte Räume erschließen für die Begegnung, zum Kennenlernen und für den kulturellen Austausch.


TALK TOGETHER möchte ein Forum bieten für  den Meinungsaustausch und die Diskussion über politische und gesellschaftliche Fragen.

Kunst&Flucht

Talktogether möchte geflüchtete Menschen ermutigen, nicht länger Statisten oder Objekte für Kunstprojekte zu sein, sondern selbst Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Das Projekt möchte ihnen einen Raum bieten, ihre Werke einem interessierten Publikum zu präsentieren, mit anderen KünstlerInnen in Kontakt zu treten um sich gegenseitig auszutauschen und zu inspirieren.

LIED ZUM ERSTEN MAI 2020
Text: Talktogether
Musik/Gesang: Abdil Baadil Ibraahim

Zeitung abonnieren:

Jahresabonnement (4 Mal im Jahr):
€ 18,00 inkl. Postversand
€ 30,00 im Ausland
Soli-Abo € 25,00

offizielle Website: www.talktogether.org

                         * * * * * 
Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/talktogether.salzburg

CAFE DER KULTUREN:

Begegnung, Kulturaustausch und gemeinsame Unternehmungen
jeden ersten und dritten Freitag im Monat im ABZ, Kirchenstraße 34:

* * * * *

die nächsten Termine:

Freitag, 15. Oktober 2021
Freitag, 5. November
2021, 16:00-18:00 Uhr


Wer zwischen 24. und 26. Juni der Glan entlang ging, vernahm ein vielstimmiges Murmeln, - sanfte Stimmen, die aus der Erde kamen, als ob die Geister der Vergangenheit an die Oberfläche drängten, um der Nachwelt über ihr Schicksal zu erzählen. Wer das Ohr an die Rohre hielt, konnte den Stimmen lauschen, die an ein Verbrechen erinnerten, das hier...

"Wir befinden uns inmitten von Kriegen und ökonomischen und ökologischen Krisen. Wie können wir da über das Gemeingut und die Commons reden? Genau wegen dieses Gefühls, dass wir auf der Spitze eines Vulkans leben, ist es umso wichtiger zu sehen, dass inmitten dieser ganzen Zerstörung eine andere Welt im Entstehen ist, die, dem Gras gleich, das auf...

Obwohl heute fast vergessen, ge­hört das Buch "Die Verdammten dieser Erde" zu den wichtigsten Werken des 20. Jahrhunderts. Sein Autor, der Arzt Frantz Fanon, war einer der bedeutends­ten politischen Denker der Anti­kolonialbewegung. Mit seinem kritischen Weitblick und seinem politischen und sozialen Engage­ment überwand er nicht nur geo­graphische...