Kunst/Kultur

Artikel zu Kunst und Kultur in Österreich und international
 

Sein Werk wäre ausgelöscht worden, wenn nicht Menschen, die es nach 1938 in alle Länder verstreut hatte, seine Aufzeichnungen nach dem Krieg zusammen gesammelt hätten. "In den Koffern einiger Menschen lag, zwischen Hemden oder ein paar Büchern verborgen, ein handgeschriebenes Gedicht oder eine Szene, ein ausgeschnittener Zeitungsartikel oder ein...

"Wo immer es in der Gesellschaft Klassen gibt, gibt es zwischen den verschiedenen sozialen Gruppen Konflikte in der Betrachtung der Welt. In einer Welt, die aufgeteilt ist in eine Minderheit von Nationen, die über die Mehrheit der Nationen regiert, muss die Betrachtungsweise unterschiedlich sein. Aber auch innerhalb der Nationen gibt es den...

Ich lebe noch! Trotz der langen Zeit. Früher hast du mich auf der Lebenskreuzung verlassen, ohne dich umzudrehen. Vier Richtungen, "ohne dich" ... ohne Wegweiser ...

Mit ihr hat es begonnen, dass die Frauen sich das Recht nahmen, die Angebote der Männer entweder anzunehmen oder abzulehnen. In einem Lied sang sie: "Liebe Frauen, zu dem, was im Herzen nicht wollt, sagt doch im Leben nicht ja!"

Der Roman (orig.: Caitaani muthara-Ini), aus dem der folgende Ausschnitt stammt, wurde 1980 in Kenia als erster Roman in der einheimischen Sprache Gikuyu veröffentlicht. Geschrieben hat ihn Ngȗgȋ heimlich im Gefängnis auf Toilettenpapier. Seine erste Arbeit in Gikuyu war ein Theaterstück, welches er gemeinsam mit Ngȗgȋ wa Mirii...

Normalerweise kreisen unsere Vorstellungen im Rahmen des uns Bekannten und Vertrauten. Was darin nicht hineinpasst, erscheint uns fremd und exotisch oder wird zur Projektionsfläche unserer eigenen verborgenen Phantasien. Begeben wir uns auf die Reise jenseits dieses Rahmens ...