Sprüche und Zitate

Der heutige Mensch hat keine Zeit zu lieben. In der Gesellschaft, die von vornherein auf Konkurrenz gegründet ist, im grausamsten Kampf um die Existenz, bei der unentrinnbaren Jagd um das armselige Stück Brot oder nach Vermögen und Karriere bleibt keine Zeit für die Kultur des anspruchsvollen und empfindlichen Eros.

Aleksandra Kollontai (1872 - 1952)

Der Weg des Faschismus ist der Weg des Maschinellen, Toten, Erstarrten, Hoffnungslosen. Der Weg des Lebendigen ist grundsätzlich anders, schwieriger, gefährlicher, ehrlicher und hoffnungsvoller.

Wilhelm Reich: Massenpsychologie des Faschismus, 1933

Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt,
und lässt andere kämpfen für seine Sache,
der muss sich vorsehen, denn,
wer den Kampf nicht geteilt hat,
der wird teilen die Niederlage.
Nicht einmal den Kampf vermeidet,
wer den Kampf vermeiden will, denn,
es wird kämpfen für die Sache des Feinds,
wer für die eigene Sache nicht gekämpft hat.

Bert Brecht, Koloman Wallisch Kandate

Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde,
Voll Leben und voll Tod ist diese Erde,
In Armut und in Reichtum grenzenlos.
Gesegnet und verdammt ist diese Erde,
Von Schönheit hell umflammt ist diese Erde,
Und ihre Zukunft ist herrlich und groß.

Jura Soyfer: "Weltuntergang" oder
"Die Welt steht auf kein' Fall mehr lang", 1936

Es genügt nicht, anderen ihr Eigentum nicht wegzunehmen, ihr seid nicht ohne Schuld, wenn ihr Güter für euch behaltet, die Gott für alle geschaffen hat. Wer anderen nicht das gibt, was er selbst besitzt, ist ein Räuber und Mörder, denn wenn er für sich behält, was zum Unterhalt der Armen dienen würde, kann man sagen, dass er Tag für Tag so viele ermordet, wie von seinem Überfluss leben könnte.

Papst Gregor, 6. Jahrhundert

vermutlich von Banksy
vermutlich von Banksy

Jails and prisons are designed to break human beings, to convert the population into specimens in a zoo - obedient to our keepers, but dangerous to each other.

Angela Davis

Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.

Rosa Luxemburg